Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
überschuldet : ( 2010-12-12 21:35:22 / 1954065 ) privatkonkurs

hallo!!! hab ein paar Fragen zum Privatkonkurs...mein lg und ich haben insgesammt ca 80000 an Schulden..weiss leider nicht mehr weiter. 45000 ist der Kredit bei BA-CA- hierfür besteht bereits ein negativeintrag da mein lg die Raten nicht bezahlte und ich damals in Karenz war. Des weiteren haben wir bei noch einer Bank 25000- bezahle jeden Monat die Rate. Verdiene gerade mal 900 netto und er ca 1600 netto. was soll ich machen??? kenn mich nicht aus wie das mit dem Privatkonkurs funktioniert. Viele sagen ich müsste dann meinen Job kündigen weil ich nicht mehr kassieren darf. Bitte dringend um hilfreiche Antworten!!!! Danke.

Antworten:

zum Profil... Doris : ( 2010-12-12 21:54:37 / 1954073 ) @ überschuldet

Wie wollen Sie ohne Job Ihre Verpflichtungen aus dem Privatkonkurs erfuellen?

Bei einem Haushaltseinkommen von ca. 2.500,-- - ich rechne hier 2 Erwachsene und 1 Kind (d.h. zusaetzlich noch FBH)sollte es moeglich sein, langfristig (in 15-20 Jahren) die Schulden komplett abzuzahlen.


überschuldet : ( 2010-12-12 22:01:48 / 1954076 )

wir haben beide einen job...bin seit 10 Jahren in der gleichen firma, mein lg auch. haben 2 Kleinkinder. Leider kommen wir trotz der Einkommen mit den Zahlungen nicht weiter...allein Miete und Strom kosten uns 1100 monatlich und 900 nur die 2 Kreditraten. Sind schon mal 2000 monatlich. und die banken gewähren uns keine 15-20 Jahre Rückzahlung.

Heinze : ( 2010-12-13 00:00:40 / 1954090 )

Und wieder ein Fall, wo die Gesellschaft einen Konkurs wird bezahlen dürfen.
Wie ist es denn zu den € 80.000 Schulden gekommen? Ich rate mal: € 20.000 fürs Auto, € 30.000 fürs Wohnung einrichten und den Rest für allerlei Schnickschnack.
Aber trotzdem elegant in einer € 1.100-Wohnung wohnen.

Sorry, aber da ist Mitleid fehl am Platz. Nur die Kinder tun mir leid, die können nix dafür.
Was jetzt zu tun ist: Überstunden machen, in eine billigere Wohnung ziehen, eisern sparen und die Schulden abstottern!

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 08:45:46 / 1954105 ) @ Heinze

Nun ja, Sie haben das ausgesprochen, was ich mir lediglich gedacht habe.
Solche Faelle sind der beste Beweis fuer die volkswirtschaftliche Unsinnigkeit - ja Schaedlichkeit - des restschuldbefreienden Privatkonkursrechts.

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-13 08:51:15 / 1954107 )

Hi,

nicht drum kümmern wenn Leute ohne Kenntnis der Fakten wissen oder raten wie es dazu gekommen ist. Das disqualifiziert sich von vornherein.

Sie brauchen auf keinen Fall ihren Job zu kündigen, ganz im Gegenteil. Manche Leute würden wohl die Strategie vorschlagen den Job zu kündigen, dann Konkurs anzumelden, eine niedrige Quote rauszuschlagen, dann neue Arbeit suchen und so gut auszusteigen. Das hielte ich für unehrlich.

Schauen sie sich auf den Seiten der diversen Schuldnerberatungen um, dort wird der Ablauf gut beschrieben.

Das Verfahren ist eigentlich einfach. Je nachdem ob sie es sich zutrauen oder nicht sollten sie die Hilfe einer Schuldnerberatung in Anspruch nehmen (lange Wartezeiten). Melden sie sich auf jeden Fall sofort bei der für Sie zuständigen an (telefonisch). Sie werden vermutlich sehr lange auf den ersten Termin warten müssen.

Da sie scheinbar nur zwei Gläubiger haben ist die Situation überschaubar. Eins der Hauptprobleme vieler Leute, nämlich gar nicht mehr zu wissen wem sie wieviel schulden, fällt zum Glück weg.

Wenn sie einen ersten Überblick haben können sie weitere Detailfragen stellen. Schauen sie sich das einfach einmal an.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 11:21:28 / 1954144 ) @ ichbinneuhier

Die beiden Glaeubiger werden unter den vorliegenden Voraussetzungen (wie hier im Forum vorgebracht) sicher keinem Konkurs zustimmen. Warum sollten sie???? Da wuerde ich als Bank eher den Kredit - mit entsprechenden Zinsforderungen - prolongieren, als auf einen Teil meiner Forderung endgueltig zu verzichten. Banken sind nicht die Caritas. Und wenn bereits die Geburt eines (weiteren) Kindes samt Karenz zur Zahlungsunfaehigkeit fuehrt, dann ist schon im Vorfeld etwas schief gelaufen. Wenn ich einen Kredit aufnehmen wollte, so muesste ich mir VORHER ueberlegen, was im schlimmsten Fall (z. B. geringeres Einkommen aufgrund von Arbeitslosigkeit, Kindererziehung, Krankheit) passieren koennte und entsprechend vorsichtig agieren.

Guertel enger schnallen, ist fuer die Schuldner die einzige Moeglichkeit.

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-13 11:47:49 / 1954149 )

"sicher keinem Konkurs zustimmen"

Die gesetzliche Regelung sieht keine Abstimmung "über einen Konkurs" vor. Eine Abstimmung gibt es über Zahlunspläne bzw. Ausgleiche.

Ihre persönliche einschätzung wann wer warum was tun soll ist zwar nett, hier jedoch vollkommen irrelevant.

Hier geht es um die Recht und gesetzliche Regelung. Anhand derer ist zu überprüfen ob Überschuldung vorliegt. Bei 80000 Euro bei üblichen Zinssätzen und vorhandenen Unterhaltsplichten ist davon auszugehen.

Ob sie das gut finden ist völlig uninteressant. Ihre undurchdachten gesellschaftspolitischen Äusserungen, vermischt mit falschen Ratschlägen und Hinweisen und Anmerkungen sind für die Betroffenen nicht hilfreich.

Ich würde gerne beim konkreten Fall bleiben. Gesellschaftpolitische Dinge diskutiere ich hier nicht.

privatkonkurs : ( 2010-12-13 11:52:28 / 1954150 )

@ Doris

wenn man von Wirtschaft nichts versteht sollte man den Mund halten.

15 - 20 Jahre sollen 3 Menschen nichts konsumieren sondern nur der Bank Zinsen und Spesen zahlen ?

konkurs : ( 2010-12-13 11:54:11 / 1954151 )

Ein Konkurs bedeutet ein Neuanfang.

Das Kind ist auch beim Konkurs deutlich besser gestellt als in einer Grundsicherungfamilie mit Schulden.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 11:56:32 / 1954152 ) @ ichbinneuhier

Sie muessen weder hier noch anderswo gesellschaftspolitische Dinge diskutieren. Auch muessen Sie nicht mit mir diskutieren. Meine persoenliche Meinung lasse ich mir jedoch nicht verbieten.

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-13 11:59:11 / 1954154 )

Geben sie bitte dennoch keine falschen Auskünfte
("Guertel enger schnallen, ist fuer die Schuldner die einzige Moeglichkeit." - das ist nämlich zuerst zu prüfen)
nur weil sie ihnen nicht gefallen.

Ansonsten steht ihnen ihre naive Weltsicht natürlich zu

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 12:00:11 / 1954155 ) @ privatkonkurs

Hihi witzig. Bin Mag. rer. soc. oec und soll von Wirtschaft nichts verstehen.
Selten so gelacht.
Habe ausserdem vom VOLKSWIRTSCHAFTLICHEN Schaden gesprochen.

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-13 12:23:09 / 1954159 )

@überschuldet

das wesentliche noch einmal zusammengefasst, damit es nicht untergeht:

Sie können ein Konkursantrag einbringen sobald sie überschuldet sind (sonst wird er abgelehnt). Das ist dann der fall wenn sie ihren zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können.

Sie können in etwa davon aus gehen, dass sie 7 Jahre lang den gesamten pfändbaren Anteil ihres einkommens abtreten müssen. Wenn dadurch die Verbindlichkeiten (inklusive Zinsen!) nicht gedeckt sind macht ein Schuldenregulierungsverfahren Sinn.

Die Gläubiger haben gar nichts dabei mitzureden, ob ein Konkurs eröffnet wird. Die Entscheidung obliegt ganz alleine dem Gericht.

Nur nicht verunsichern lassen.

zum Profil... Lesane : ( 2010-12-13 13:39:48 / 1954186 )

"Manche Leute würden wohl die Strategie vorschlagen den Job zu kündigen, dann Konkurs anzumelden, eine niedrige Quote rauszuschlagen, dann neue Arbeit suchen und so gut auszusteigen. Das hielte ich für unehrlich."

Jeder Privatkonkurs ist UNEHRLICHKEIT.
Wenn man sich die Suppe einschenkt, muss man sie auch auslöffeln. Unsere ganze Wirtschaft würde kaputt gehen, wenn jeder sich einfach seiner Verpflichtungen (Schulden) problemlos entledigen könnte.

Ich zahle eine 100.000€ Kredit ab, man bin ich blöd.

Pinoccio2 : ( 2010-12-13 13:56:52 / 1954189 )

Auf Moral wird gepfiffen. Wenns was zu verlieren haben
zahlns den 100er in Raten zurück. Wenns aber nichts mehr zu verlieren haben gehns sicher auch in den Konkurs.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 14:13:39 / 1954196 ) @ ichbinneuhier

Im Abschoepfungsverfahren haben die Glaeubiger nichts mitzureden, im Zahlungsplan sehr wohl.

Das Abschoepfungsverfahren wuerde im vorliegenden Fall der Schuldnerin bzw. den Schuldnern vermutlich mehr schaden als nuetzen.

überschuldet@heinze+doris : ( 2010-12-13 14:18:26 / 1954197 )

Urteilt nicht bevor ihr nicht meine Situation kennt!!!
Hab ein Auto das einen Wert von ca. 2000 hat und in meiner Wohnung sind alles Sachen vom Vormieter- hab nicht einmal ein Kinderzimmer, bin erst seit 2 Monaten in dieser....ist im Übrigen eine Stadtwohnung ( Hab davor für eine 2-Zi.wg. 850,- ohne Strom gezahlt!!!!!). Hab IMMER gearbeitet und nie einen Cent an irgendwelchen Beihilfen kassiert alos KLAPPE!!!!
Zu den Schulden kam es weil ich so blöd war und meinem Lg und seiner Familie alles glaubt---Hausbau in Kratien- haha nix wurde aus dem Haus...alles hat er im Wettbüro verspielt. Also erzählt mir nicht ich nütze irgendetwas aus. Solange ich konnte zahlte ich irgendwie alles..kann nicht mehr...die Kraft hab ich nicht mehr!!! Wollt auch meinen lg anzeigen...hab aber kein geld für anwalt&co.
Frage an euch Wirtschaftsexperten: WAS würdet ihr in meiner Situation machen??????????

RichterinBabaraSalesch : ( 2010-12-13 14:22:28 / 1954199 )

Reduzieren sie ihre Ausgaben. Woher kommen die 80.000 Euro
Schulden? Falls sie bei der Aufnahme schon wussten dass sie es nicht
zurückzahlen werden können schickt man sie in den Bau. Sie
bekommen Netto im jahr 35.000 Euro rein + zusätzlich familienbeihilfe
für 2 Kinder, da ist einschuldenabbau locker möglich.

überschuldet : ( 2010-12-13 14:23:15 / 1954200 )

@ichbinneuhieru und privatkonkurs
DANKE!!!
Ich weiss nämlich wirklich nicht mehr weiter und was im privatkonkurs auf mich zukommt.
Wird da mein Konto gesperrt??? Wenn ja, wie wird mir mein Lohn ausbezahlt??? Wird mir auch mein Handy gesperrt- bin bei Telering seit 8 Jahren und zahl nur 15 im Monat....es gab nie Probleme. Wie stehen die Chancen, dass ich in Privatkonkurs gehen kann und wie wird diese Quote berrechnet??? Danke für die Ratschläge.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 15:05:02 / 1954208 ) @ überschuldet

"Zu den Schulden kam es WEIL ICH SO BLOED WAR und meinem Lg und seiner Familie alles glaubt---Hausbau in Kratien- haha nix wurde aus dem Haus...alles hat er im Wettbüro verspielt."

Drastischer als Sie selbst, kann man es eigentlich nicht auf den Punkt bringen.

Und Sie leben immer noch mit diesem LG zusammen???
Fuer eine strafrechtliche Anzeige gegen Ihren LG benoetigen Sie kein Geld (nur eine strafrechtlich relevante Tat seinerseits), fuer eine zivilrechtliche Klage gibt es ggfs. Verfahrenshilfe.

überschuldet@doris : ( 2010-12-13 16:00:00 / 1954228 )

er geht ist seit 1 jahr in therapie....er hat auch eine verfügung unterschrieben dass sein gehalt auf mein konto einlangt-er bekommt sozusagen taschengeld. es ist da einfachste jemanden zu treten wenn er eh schon am Boden liegt....das wollte ich nicht.


überschuldet : ( 2010-12-13 16:01:28 / 1954229 )

@ichbinneuhier
hab so eben für nächsten Montag einen Termin bei der Schuldnerberatung bekommen

überschuldet : ( 2010-12-13 16:26:24 / 1954233 )

@ichbinneuhier
kann ich überhaupt in privatkonkurs gehen???

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 16:41:15 / 1954239 ) @ überschuldet

Wenn Sie gemeinsam fuer den/die Kredite haften, dann muesste auch Ihr LG in Privatkonkurs gehen.
Wenn mich jemand betruegt und beluegt, um mein Geld bringt und auch noch die Existenz der gemeinsamen Kinder aufs Spiel setzt, wuerde ich den LG vor die Tuere setzen.

Liegen lieber Sie auf dem Boden?? Erwarten Sie nicht, dass nicht jemand doch auf die Idee kommt, zuzutreten, bloss weil Sie selbst es nicht tun!

zum Profil... Doris : ( 2010-12-13 16:43:03 / 1954240 ) @ überschuldet

Lesen Sie vor Ihrem Termin bei der Schuldnerberatung am besten noch diese Infos durch:

http://www.privatkonkurs.at/

überschuldet : ( 2010-12-13 16:59:09 / 1954245 )

danke doris

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-13 17:20:10 / 1954247 )

@überschuldet

sehr gut. Vermutlich wohnen sie nicht in Wien, oder? Dort dauert es angeblich viel länger.

Kontosperre und telefonsperre hängen von Bank bzw. Betreiber ab. Wenn es nie schwierigkeiten gab wird es eher nicht dazu kommen.

Ob sie gehen können: Ja. Sie müssen Zinsen bezahlen, für die 45000 in Verzug wohl recht hohe. Was von ihrem Einkommen pfändbar ist deckt wohl in etwa die Zinsen, vielleicht ist es etwas mehr. Sie sind definitiv überschuldet. Genaue Berechnung brauchts nicht um das zu erkennen. Mehr wird ihnen die Schuldnerberatung sagen.

überschuldet : ( 2010-12-13 22:23:28 / 1954278 )

@ichbinneuhier
nein bin aus tirol. hab auch gehört dass es hier sehr lange dauert einen termin zu bekommen und war sehr überrascht als ich gleich in einer woche einen bekam. weisst du in etwa wie das dann abzuzahlen ist?? die kredite laufen ja auf beide. und wie wird diese quote berrechnet??? was ist besser zahlungsplan oder abschöpfungsverfahren????

privatkonkurs : ( 2010-12-14 01:20:43 / 1954283 )

ja DORIS Sie sind Mag. rer. soc. oec und zwar von der WIRTSCHAFTS UNI WIEN ! hab selber dort studiert !

Der Titel ist auch nicht mal das Papier wert. Jedenfalls nicht wenn sie vor 2003 studiert haben !

und ja, DESWEGEN alleine verstehen sie noch gar nichts von wirtschaft vielleicht von buchhaltung und bischen jus

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-14 05:03:17 / 1954284 )

@überschuldet

Ich kenne mich nicht besonders gut aus wenn es darum geht wenn mehrere für einen Kredit bürgen. Daher alles ein bisschen mit Vorbehalt.

Ihr müsste jedenfalls beide gehen.

Von deinem Einkommen ist bei zwei Kindern nichts pfändbar. Von dem des Mannes ca. 250 Euro. Du wirst daher wohl einen Zahlungsplan mit einer niedrigen Quote (ein paar Prozent, unter 10 wird wohl nichts bringen) anbieten. Dein Mann müsste zumindest den pfändbaren Teil über 5 Jahre anbieten. Das wären lt. meiner Überschlagsrechnung ca. 22%. Das wären dann zulässige Zahlungspläne. Die Banken werden dem aber kaum zustimmen weil sie im Abschöpfungsverfahren mehr holen würden. Eine Zustimmung wird wohl erst realistisch wenn dein Mann zumindest 30% anbietet. Der Rest ist Verhandlungssache.

Ob Abschöpfungsverfahren oder Zahlungsplan besser ist hängt von den Umständen ab. Im Zahlungsplan ist man frei, im Abschöpfungsverfahren macht es dafür nichts, wenn man mal eine zeitlang weniger verdient. Solange sich über sieben Jahre die 10% ausgehen ist es egal. Ob einmal ein Jahr wegen Karenz oder Arbeitslosigkeit nichts bezahlt wird macht dann nichts.

Wie gesagt, bei mehrern Personen bin ich mir ein wenig unsicher. Aber ihr könnt das was ich "ausgerechnet" habe mal als Richtschnur für die Beratung verwenden. Vielleicht gehts ja schneller wenn ihr schon Vorstellungen habt.

Aussergerichtlichen Ausgleich gibt es auch noch. Wenn man keinen Kostenvorschuss leisten kann muss man nachweisen, dass man diesen versucht hat und er gescheitert ist (wenn er nicht scheitert - umso besser).


überschuldet : ( 2010-12-14 21:35:35 / 1954383 )

@ichbinneuhier
danke.
wir haben uns gedacht, dass ich ca. 100,- oder 120,- für den Zahlungsplan anbiete...müsste ja wohl reichen, da ich e unpfändbar bin, oder? Und er würde seine 250,- abgeben. Dann dürft ja wohl der Zahlungsplan hinhauen, oder? Danke für deine Hilfe und Ratschläge.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-14 21:52:58 / 1954384 ) @ überschuldet

Dem Zahlungsplan muessen die Glaeubiger zustimmen. Niemand kann voraussehen, wie diese reagieren. Und wie manche Forenschreiber bereits anklingen lassen haben, selbst mit Logik kann hier keine 100%ige Vorhersage getroffen werden. Warten Sie ab. Gehen Sie zunaechst am Montag zum Termin bei der Schuldnerberatung. Danach sollten Sie schon einen wesentlich besseren Einblick in diese Materie haben. Schreiben Sie sich ggfs. noch offene Fragen fuer den Schuldnerberatungstermin zusammen, damit Sie nichts Wesentliches zu fragen vergessen.


Roswithawien : ( 2010-12-14 22:24:56 / 1954386 )

@ überschuldet

150 Euro ist viel zu viel bei einem Zahlungsplan wenn man ein zu geringes Einkommen hat !!!!!!

Man muss wie ein Wolf feilschen !! Ich habe nur 30 Euro angeboten das wollten sie zuerst nicht, dann erhöhte ich ganz vorsichtig auf 40 Euro und hab gedroht gar nichts zu zahlen und nach Australien zu gehen, dann haben sie es gefressen.

Es ist UNINTERESSANT wieviel Geld du im Monat übrig hast , kannst es ja verfressen.Aber auf keinem Fall der Bank in den Rachen werfen. !!

alles gute
ich habe meine schulden auch super saniert !!!

und vergiss die kranke Doris !


zum Profil... nick127 : ( 2010-12-14 22:31:10 / 1954387 )

ist der pfändbare teil des mannes nicht höher? so bei € 600?? mit 120,0 durchkommen tät mich wundern. wäre gespannt, was die bei der schuldnerberatung rauskommt. würdest uns auf dem laufenden halten. net persönlich nehmen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass bei dem monatlichen familieneinkommen nur so wenig als zahlungsplan angenommen wird. wobei wenns anders ist, ändert sich euer problem nicht. wenn ihr mit fast 3000,00 net auskommt.... ich denk, dass sich die gläubiger das pfändbare holen werden - und das zu recht. 600 vom Mann 10% a 90 von der Frau. Bleiben euch ca. 2100 zum leben also 1100 die Miete und mit dem Rest auskommen. Das sollte durchaus funktionieren. alles andere würde ich eigentlich als ungerecht empfinden. aber vielleicht habt ihr ja glück und es geht so durch wie ihr euch das vorstellt. lg

roswitha1 : ( 2010-12-14 22:38:59 / 1954389 )

Ein Konkurs ist per Definition UNGERECHT für die gläubiger.

Das liegt in der Natur der Sache ! Hier muss und wird der Schuldner bevorzugt !!!

Was sie als ungerecht empfinden ist völliger schwachsinn.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-14 22:59:13 / 1954390 ) @ roswitha1

Ja, in diesem Punkt muss ich Ihnen ausnahmsweise zustimmen. Ein Konkurs ist per Definition ungerecht fuer die Glaeubiger. Ergaenzen moechte ich, dass dadurch die Rechtssicherheit stark eingeschraenkt wird, da niemand mehr auf Vertraege oder selbst vorhandene Exekutionstitel pochen kann (zumindest bei Privatinsolvenzen).

Aber ich sehe keinen Grund die Schuldner grundsaetzlich zu bevorzugen. Es sollte bei schuldbefreienden Massnahmen wie der Privatinsolvenz vielmehr darauf geachtet werden muessen, weshalb es zu einer derartigen Ueberschuldung und Zahlungsunfaehigkeit gekommen ist. Auch sollte die Dauer des Abschoepfungsverfahrens davon abhaengig gemacht werden. Wenn es aufgrund von Spielsucht zur Zahlungsunfaehigkeit (des Spielers) kommt, warum sollte dies zu Lasten der Glaeubiger gehen? Da gehe ich lieber selbst ins Casino und habe gleichermassen das Risiko, das Geld zu verlieren, wie die Chance, welches zu gewinnen. Als Glaeubiger, der i.d.R. zuvor eine LEISTUNG erbracht hat, nur das Risiko in Kauf nehmen zu muessen, kann man nur als ungerecht empfinden.

überschuldet : ( 2010-12-14 23:13:41 / 1954392 )

@Roswithawien
mind. 10% müssen es doch sein meinerseits, die ich abbezahlen muss? oder liege ich da falsch???

überschuldet : ( 2010-12-14 23:17:09 / 1954393 )

@nick127
120 würd nur ich zahlen und er seinen pfändbaren Teil abgeben- der liegt bei ca. 250 bei seinem Gehalt - 2 Kinder, also 2 Unterhaltspflichten.

überschuldet : ( 2010-12-14 23:27:02 / 1954394 )

@Doris
gäbe es bessere gesetze...könnte ich sowohl meinen lg als auch den Betreiber des Wettbüros verklagen. Mein lg hat immer Hunderennen gespielt und die sind dadurch dass es Videoaufzeichnungen sind, eigentlich verboten. Leider bringt man das alles bei Gericht nur sehr schwer durch...bis jetzt keine Urteile. Hab auf der bmf- website alles darüber gelesen. Ich nehme meinen lg nicht in Schutz bitte nicht falsch verstehen, aber Spielsucht ist ne Krankheit wie Alkoholismus...da sollte es mehr und bessere Gesetze geben ( in den Casinos werden Verbote erteilt- Ausweiskontrolle). Ausserdem ist ja in Tirol das "Kleine Glückspiel" eigentlich verboten...Übrigens von meinem lg die Firma ging 3 Mal in Konkurs...da blieben wir auch auf der kurzen Strecke, somit sind mir die Gläubiger scheiss egal. Trotz seiner Spielsucht hat er immer geaarbeitet und ich auch...unsere Steuern werden genauso verplempert - wieviele gibt es die nicht in der Not sind und unser Sozialsystem ausnutzen- über die spricht keiner!!!!

Heinze : ( 2010-12-14 23:39:55 / 1954396 )

Tja, die Wettbüros florieren und gedeihen immer mehr, dem Staat ist's aber egal, weil er sich dadurch ein schönes Körberlgeld holt. Daher wird da nix getan, auf die "Automatensteuer" will der Staat schließlich nicht verzichten.

Und die die nicht in Not sind und unser System ausnutzen, gibt's tatsächlich. Den Meischi zB, schließlich hat er "vergessen", 10 Mio Provision zu versteuern. Warum der (und sein Trauzeuge Karl-Heinz) noch frei rumlaufen, wohingegen ein Hendldieb nach dem zweiten Diebstahl wegen gewerbsmäßigem Diebstahl sitzen geht, ist auch so eine Sache, wo man sich nur mehr an den Kopf greifen kann.

Zum Thema: Spielsucht ist eine Krankheit - stimmt. Aber auch eine Krankheit, die behandelbar wäre, bevor € 80.000 weg sind. Trotzdem alles Gute für die nächsten Schritte.


zum Profil... Doris : ( 2010-12-15 00:13:46 / 1954401 ) @ überschuldet

Es ist weder notwendig noch sinnvoll, ALLES gesetzlich zu regeln.
Wie heisst es doch "jeder ist seines Glueckes Schmied" - und auch der seines Ungluecks. Schlimm allerdings, wenn jemand z. B. durch seine Spielsucht ANDERE, SCHULDLOSE (angefangen von den eigenen Kindern, ueber PartnerIn, aber auch Glaeubiger) mithineinzieht.

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-15 07:50:58 / 1954411 )

@nick127

es liegen 2 unterhaltspflichen vor, daher sind nicht 600 sondern nur 250 Euro pfändbar.

@Roswithawien

Ist grundsätzlich schon richtig was du sagst, nur sind die Banken ja auch nicht dumm. Die wissen ja, dass es einen Mann gibt der 1600 Euro verdient, dass das Familieneinkommen gar nicht soooo niedrig ist. In diesem Fall steigen die Schuldner ohnehin recht gut aus weil ihnen bei einem Einkommen von zusammen 2500 Euro kaum was gepfändet werden kann. Daher kann ich mir schwer vorstellen, dass sie einem Plan von weniger als 10% zustimmen werden. Und das muss man dann im Abschöpfungsverfahren sowieso zusammenbringen.

@überschuldet

ca. 100 ist für den anfang sicher nicht abwegig. liegt in der grössenordnung (je nachdem ob 5, 6, 7 jahre) auch um die 10%.



zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-15 08:09:36 / 1954413 )

Ergänzung:
"mind. 10% müssen es doch sein meinerseits".

Nein, man kann auch weniger anbieten. Wenn zugestimmt wird - Glück gehabt. Wenn NICHT zugestimmt wird müssen im Abschöpfungsverfahren mind. 10% zusammenkommen damit die Restschuld erlassen wird.

In deiner Situation kann ich mir nicht vorstellen, dass bei unter 10% zugestimmt wird. Die Gläubiger wissen, dass die 10% via des Einkommens des Mannes zu holen sind.

roswitha1 : ( 2010-12-15 13:20:29 / 1954448 )

nicht ganz richtig !

Wenn man zu wenig im Zahlungsplan anbietet kommt danach NICHT AUTOMATISCH der Abschöpfer, sondern man kann erneut etwas feilschen und etwas erhöhen...

Das spiel kann man solange spielen, bis die Gläubiger den Zahlungsplan zustimmen, oder man geht selber endgültig in den Abschöpfer !!!

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-15 13:30:22 / 1954451 )

es gibt auch leute die das ganze geregelt haben wollen, nicht spielchen spielen....

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-15 13:39:23 / 1954452 )

Eins darf man nämlich nicht übersehen.

Man wird Schulden los die man SELBST gemacht hat. Nicht die Gläubiger sind schuld. Man ist schon selbst dafür verantwortlich.

Ihr könnt hier lesen, dass viele es nicht gut bzw. selbstverständlich finden, dass das möglich ist. Gibt es auch noch nicht so lange.

Für mich ist es selbstverständlich, dass man dann wenigstens alles dazu beiträgt soviel zurückzuzahlen wie möglich. Im Rahmen der gesetzlichen Bedungen. Ein spiel solange zu spielen wie nur möglich halte ich für wirklich unanständig.

jamna : ( 2010-12-17 20:58:14 / 1954803 ) überschuldet

hallo an alle, fakt ist dass man immer verantwortung für sein handeln trägt. dagegen ist nichts einzuwenden. aber so schwer und schnell zu urteilen? ich bin selber "verhältnismäßig überschuldet" und sah leider keinen anderen ausweg mehr, als in die privatinsolvenz zu gehen, es ist, gerechtfertigterweise, ein mehr als unangehnehmes gefühl. jedoch legt keiner wert darauf einen solchen weg gehen zu müssen. man sollte auch in betracht ziehen, dass menschen, welche einen privatkonkurs anstreben auch eine möglichkeit finden wollen ihren weg zu gehen, beruflich, indem man seine steuern zahlt und sich um seine "eventuell noch mögliche" pension durch berufstätigkeit kümmert.man hätte ja andererseits auch die möglichkeit bis zum rest vom staat zu leben, sich bis zum existenzminimum pfänden zu lassen und komplett darauf zu kacken, da finde ich es angesichts der tatsachen noch ehrlicher, einen privatkonkurs anzustreben, sich von einem bestimmten teil befreien zu lassen um ein menschenwürdiges leben als berufstätiger führen zu können. des weiteren sei gesagt: ich bin selber selber schuld an meiner misere, und dazu steh ich auch, doch viele menschen sind unschuldig in eine derartige situation gekommen, aus welchen gründen (naivität oder was auch immer) sei dahingestellt. steuern zahlen wir sowieso alle, ganz egal wieviele arbeitslose oder ausländer oder privatinsolvenzler es auch geben mag, und ihr glaubt doch nicht selber dass die politiker die ersparnisse, sollte es diese menschen nicht geben, in unser wohlergehen investieren? ein bisschen mehr menschlichkeit wäre echt angebracht, und wie viel VOLKSNÄHE an der VOLKSUNI gelehrt wird, naja, aber darum gehts bei diesem wirtschaftich-profitgierigem studium ja eh nicht, und würds die ganzen schuldner nicht geben? die banken und die wirtschaft würden ganz anders dastehen und mit sicherheit nicht besser...schöne besinnliche weihnachtszeit

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 21:08:36 / 1954804 ) @lesane

unsere ganze wirtschaft würde kaputtgehen wenn es keine schuldner gäbe, und schuldner die ihre schulden nicht bezahlen können, gehen auch nicht mehr arbeiten, da ams geld NICHT pfändbar ist, da finde ich den weg der privatinsolvenz besser, dass er für leute wie etwa mich ein geschenk und eine möglichkeit zu einem neuanfang ist, ist mir mehr als bewusst, und daher bin ich dankbar dafür

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-17 21:11:59 / 1954805 ) AMS

Bezüge sind an sich schon pfändbar. Nur liegen sie bei vielen Menschen unter den Pfändungsgrenzen.

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 21:32:30 / 1954808 ) @ichbinneuhier

damit kannst du recht haben, so gut kenn ich mich dann auch wieder nicht aus, ich weiß nur dass es ein scheißgefühl ist, ich zb schäme mich wirklich dafür, vor allem weil ich echt alleine schuld daran bin/war....doch hätte ich diesen schritt nicht getan, es wär immer schlimmer und unrealistischer geworden, allen anderen sei gesagt: einmal privatinsolvenz und man ist eh abgestempelt, so leicht kriegt man dann keinen ü-rahmen geschweige kredit mehr, ich persönlich find das gut, hab auch gar keinen bock mehr drauf, aber für andere könnts fatal sein, und verbesserung gehört genauso anerkannt wie den finger zu erheben wenn man was böse, böse, böse findet...eins weiß ich mit sicherheit, in dieser welt rennen menschen rum, die haben keinen cent schulden, sind aber mit sicherheit größere bösewichte als ich es je sein könnte, ausser mir selbst hab ich niemanden geschadet und die konsequenzen hab ich jetzt eben zu tragen

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 21:40:06 / 1954810 ) FRAGE

an sich hab ich mich ja eingeloggt weil ich eine frage hatte: ich reiche am mo meinen antrag ein bei gericht, hab jetzt ein kto eröffnet, bin dzt für das konto meines freundes zeichnungsberechtigt, es ist aber KEIN gemeinsames kto und wir leben in keiner eingetragenen lebensgemeinschaft, meine frage ist: kann sein konto wegen meinser schulden gesperrt werden? mein gehalt kommt nämlich im moment noch auf sein kto, bitte um antwort welche mit meiner frage zu tun hat...

zum Profil... Doris : ( 2010-12-17 21:49:58 / 1954814 ) @ jamna

Die Politiker sind lediglich fuer die zweckmaessige und sparsame Verwendung der Steuermittel verantwortlich (theoretisch!), nicht jedoch fuer den darueberhinaus durch Insolvenzen entstandenen volkswirtschaftlichen Schaden.

Wenn zu viele Kredite notleidend werden - egal, ob bei einer Bank oder einem Versandhaus - dann kann dies im schlimmsten Fall zur Insolvenz des Unternehmens fuehren. Eine Grossinsolvenz reisst meistens noch weitere Unternehmen mit. Arbeitsplaetze gehen verloren etc. Hier wird eine Lawine losgeloest. Die Masse macht es aus, aber die vielen kleineren Privatinsolvenzen richten in SUMME ebenfalls oft betraechtlichen Schaden an.
Nicht jeder Glaeubiger ist ein "boeser Kapitalist", der nur so im Geld schwimmt und es daher locker verkraften kann, auf einen Teil seines Vermoegens zugunsten eines anderen verzichten zu muessen.
Die Wirtschaft wuerde sicher NICHT kaputtgehen - im Gegenteil - wenn es keine Insolvenzen mehr gaebe, v.a. keine RESTSCHULDbefreienden. Das ist im Prinzip bloss eine eiskalte Umverteilung, wobei derjenige etwas ohne jegliche Gegenleistung "geschenkt" bekommt, waehrend der andere Teil zumeist seine Leistung bereits erbracht hat.
Dies ist himmelschreiend ungerecht. Daher sollte eine restschuldbefreiende Insolvenz nur in ganz besonders beruecksichtigungswuerdigen Faellen vom Richter genehmigt werden duerfen. Leider ist das in der oesterr. Gesetzgebung nicht vorgesehen.
Heutzutage kann im Grunde kein Unternehmer, aber auch kein Privater mehr sich darauf verlassen, dass der andere Teil (Geschaeftspartner oder wer/was auch immer) tatsaechlich die volle, vereinbarte Summe bezahlt. Und das noch mit der Unterstuetzung des Gesetzgebers!!! Selbst wenn jemand bereits einen Exekutionstitel erlangt hat, so kann im Falle einer restschuldbefreienden Privatinsolvenz der Glaeubiger dieses Papier nur auf sein stilles Oertchen haengen. Vertraege, Exekutionstitel etc., die ploetzlich einseitig null und nichtig werden, sind eine Gefahr fuer das Rechtsssystem (die Rechtssicherheit!).
Angenommen ein Mindestpensionist, der finanziell kaum ueber die Runden kommt, vermietet eines seiner leerstehenden Zimmer. Der Untermieter bleibt 1, 2, 3 Monate die Miete sowie auch die Betriebskosten schuldig. Letztere muss der Vermieter jedoch seinerseits puenktlich bezahlen. Schon durch den Zahlungsverzug seines Untermieters koennte es daher fuer den Mindestpensionisten finanziell brenzlig werden. Noch schlimmer, wenn er monatelang keine Miete sieht, der Untermieter schliesslich ausziehen muss, und nachdem der Mindestpensionist seine letzten Cent zusammengekratzt und eine Mahnklage eingereicht hat, vielleicht sogar schon den Exekutionstitel in der Hand hat, ploetzlich erfahren muss, dass sein ehemaliger Mieter insolvent ist, und er sich mit einer Quote von sagen wir einmal 10 % zufrieden geben muss. WO ist das System gerecht???
Vor allem verleiten solche Gesetze zu unvorsichtigem Umgang mit dem Geld. Da gibt es keine Abschreckung, weil der "Negerant" letztlich als Gewinner aussteigt, so unter dem Motto "Sonderangebot! Nimm 10, zahl 1" - allerdings konsenslos!

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 21:56:07 / 1954815 ) @doris

wie gesagt, ich bin keinesfalls stolz auf meine situation, ich habe mit den in meinem vorherigen eintrag erwähnten "bösewichten" micht sicherheit auch NICHT meine gläubiger gemeint, nichtsdestotrotz werde ich jetzt die möglichkeit der insolvenz nutzen da ich mich gemeinsam mit meinem berater nach ewigem hin und her reden dazu entschieden habe, dazu steh ich jetzt, und nicht ICH war es, die diesen weg vorgeschlagen hat....du kennst dich in wirtschaftlichen dingen mit sicherheit viel besser aus, dein beispiel mit dem mindestpensionist und dem vermieteten zimmer entspricht leider sicher auch der wahrheit....es gibt immer verschiedene realitäten und sichtweisen, und jede hat seine berechtigung, ich kann jedoch nur meine leben, und daher geh ich nicht zu 100% konform mit deiner.....

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 21:57:20 / 1954816 ) bitte noch mal um antwort auf meine frage


an sich hab ich mich ja eingeloggt weil ich eine frage hatte: ich reiche am mo meinen antrag ein bei gericht, hab jetzt ein kto eröffnet, bin dzt für das konto meines freundes zeichnungsberechtigt, es ist aber KEIN gemeinsames kto und wir leben in keiner eingetragenen lebensgemeinschaft, meine frage ist: kann sein konto wegen meinser schulden gesperrt werden? mein gehalt kommt nämlich im moment noch auf sein kto, bitte um antwort welche mit meiner frage zu tun hat...

zum Profil... Doris : ( 2010-12-17 22:49:23 / 1954822 ) @ jamna

Leider gibt es dieses unselige Instrument der Privatinsolvenz, also duerfen Sie es auch nutzen. Ich bin jedoch grundsaetzlich gegen diese Form von Entschuldung, ausser in ganz besonderen Notfaellen, die auch bei groesster Sorgfalt, Umsicht und Sparsamkeit nicht haetten vermieden werden koennen.

Zu Ihrer Frage: trennen Sie vorsorglich Ihre Finanzen. Dann sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite, auch wenn sein Konto wegen Ihrer Schulden nicht gesperrt werden kann. Auf jeden Fall sollten Sie die Zeichnungsberechtigung bei seinem Konto zuruecklegen. Damit ist auf jeden Fall die Transparenz gewahrt.

Wenn Sie ohnedies schon ein eigenes Konto eroeffnet haben, sollte das naechste Gehalt bereits auf dieses ueberwiesen werden. RECHTZEITIG der Personalabteilung/ Gehaltsabrechnung melden!

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 23:07:21 / 1954824 ) @doris

erstens mal vielen dank für die antwort, dass ich die zeichnungsberechtigung lösche versteht sich von selbst.
ich möchte noch extra hinzufügen dass sie von der wirtschaftlichen seite her (und wie bereits erwähnt, da kenn ich mich nicht so gut aus) als auch grundsätzlich gesehen mit sicherheit auch recht haben. ein spielzeug sollte die insolvenz keinesfalls sein. ich weiß auch nicht ob es tatsächlich sooo einfach ist diese tatsächlich durchzubringen, ich denke nicht, habe auchschon sehr oft gegenteiliges gehört. nichtsdestotrotz gibt es auch menschen, die sehr wohl dankbar sind für diese möglichkeit und diese auch sehr zu schätzen wissen. aus fehlern kann man bekannterweise ja auch lernen. unabhängig von wirtschaft usw sollte auch der menschliche aspekt nicht ausser acht gelassen werden, dass die ganze sache den gläubigern gegenüber ungerecht ist, ist wohl klar, und das was im system nicht stimmt, ist auch klar, ich seh das aber allgemein so, und das system trägt (von der anderen seite) genau so seinen teil dazu bei dass man in solchen situationen endet....das soll jetzt weder eine rechtfertigung oder entschuldigung (in diesem fall für mich) sein...

zum Profil... jamna : ( 2010-12-17 23:28:51 / 1954825 ) @doris

ich möchte ihnen noch mitteilen dass ich mir der tragweite meiner situation mehr als bewusst bin. noch dazu beging ich den fatalen fehler jahrelang den kopf in den sand zu stecken und gar nichts zu unternehmen, hätte ich früher reagiert (was ich aus angst, bequemlichkeit, faulheit und einer gewissen wurschtigkeit heraus nicht getan habe) hätte ich mir diesen schritt ersparen können, jetzt ist es wie es ist, und ich weiß dass ich mir dafür sicher keine loorbeeren umhängen darf. ich habe auch ihre beiträge in diesem forum mit großem interesse gelesen und fand es auch sehr interessant diese sache mal aus "ihren augen" zu sehen. ich habe die insolvenz den zinsen zu verdanken, welche sich über die jahre angehäuft haben. ich komme auch sehr gut damit zurecht ihre meinung zu lesen, der eintrag begann jedoch mit "überschuldet" die ja über 80.000 € schulden hat und hier wirklich um hilfe bat. sie schien wirklich verzweifelt zu sein, was ich gut nachvollziehen kann, da es mir ja auch nicht anders ging, als mir bewusst wurde was ich da angerichtet hab. vor allem haben sie ja sofort angenommen dass die dame keinen job hätte. ich weiß halt nicht wie produkiv es ist wenn man dann halt alles so beinhart vor den latz geknallt bekommt. vielleicht gibt es ja menschen denen es wirklich egal ist und die der überzeugung sind das man anhand einer insolvenz eh immer wieder raus ist,bzw ausser pfändungen bei schulden ja nicht wirklich was passieren kann. mir persönlich hat das schon gereicht. wenn man seine sinne halbwegs beieinander hat, dann weiß man eh, dass man selber die verantwortung zu tragen hat, für solche menschen ist eine hilfe in dieser form auf jeden fall legitim. und es sollte eine einmalige sache sein. weiß aber auch gar nicht ob man sowas überhaupt öfter in anspruch nehmen darf, ich für meinen teil hab schwer dazugelernt...ich kann sehr gut verstehen was sie meinen, aber ich denke doch dass es auch für menschen wie mich und andere chance geben sollte, es bleibt immer der fahle beigeschmack und das fühlt sich nicht gut an. doch das ist der preis den ich nun dafür bezahle. also bezahle ich auf eine gewisse weise doch was zurück, wenn auch nicht in finanzieller form. aber das scheiden sich halt unsere meinungen. :)

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-18 08:03:47 / 1954830 )

@jamna

es ist tatsächlich recht einfach es "durchzubringen". Ich hab das leider auch hinter mir, erst ca. vor einem halben Jahr. Ich habe recht gute Voraussetzungen gehabt, konnte sehr gut Quote anbieten, die Verhandlung war eine Formalität.

Was mir z.B. aufgefallen ist:

Es wurde überhaupt nicht versucht zu überprüfen ob ich Bargeld gebunkert oder sonst irgendwelche Dinge von Wert
habe. Zwar kam der Gerichtsvollzieher, aber nach Voranmeldung. Beim ersten mal war ich nicht zuhause. Also Zettel mit Telefonnummer. Angerufen, Termin vereinbart.
Hätte ich wertvolle Dinge, wäre es ein leichtes gewesen diese einfach einen Tag beim Nachbarn einzustellen. Bei der Verhandlung war das Protokoll des Herrn nicht auffindbar. Also hat man dann meine Aussage diesbezüglich zu Protokoll genommen ("Ein Gerichtsvollzieher unbekannten Namens besuchte Herrn X und fand nicht pfändbares vor"). Ich fand das ganze schon recht skuril.

Was ich persönlich mich manchmal frage ist, wie diese haufenweise vorkommenden Quoten von 10%, 12% zustande kommen. An sich sollte man Kredit ja nur in dem Rahmen beantragen/bekommen, dass er auch rückzahlbar ist. Wenn dann Dinge schieflaufen, wie kann es dann sein, dass man auf Quoten von 10% kommt? 40%, 50%, alles verständlich. Aber 10% heisst, dass Einkommen und Verbindlichkeiten in überhaupt keiner Relation mehr stehen. Das mag in einigen Fällen nachvollziehbar sein, aber in so vielen?

Ich glaube, dass in sehr vielen Fällen verschleppt wird. Man steckt den Kopf in den Sand, die Mühlen mahlen sehr langsam. Bei mir war ca. 2004 Zahlungsunfähigkeit gegeben. Ich war krank und depressiv. Trotzdem sind die Exekutionen erst Herbst 2006 beantragt worden (jeweils Gehalts- und Fahrnisexekution). Erst 2008 ist dann einmal ein Gerichtsvollzieher gekommen (auch damals nach telefonischer Terminvereinbarung). Eine Bewilligung der Fahrnisexekution wurde überhaupt "vergessen" (kam nie jemand...).

Was bei mir Depressionen verursacht haben ist bei vielen anderen wohl Unwissenheit: Nämlich dass man mal gar nichts tut. Allen, nämlich Gläubigern UND Schuldnern wäre geholfen, wenn die Abläufe straffer wären. 6 Jahre von Zahlungsunfähigkeit bis Konkurseröffnung? Sollte eigentlich nicht sein.

Ich habe mir z.b. immer Sorgen gemacht weil im Gesetz ja sinngemäss steht "die Eröffnung des Konkurses darf nicht fahrlässig verschleppt werden". Es wäre also eigentlich vorgesehen, dass man nach Kenntnis der Zahlungsunfähigkeit zügig reagieren müsste. Ich hätte mir erwartet, dass ich darauf angesprochen werde. Ich hatte für den Fall ärtzliche Atteste vorbereitet. War umsonst, hat keinen Menschen interessiert.


Pinoccio2 : ( 2010-12-18 08:41:41 / 1954832 )

In A sinds 7 Jahre, die Verschleppung wird eher bei Firmen angewandt.

überschuldet : ( 2010-12-18 11:38:10 / 1954846 )

@jamna
du kannst mir wirklich glauben- für mich ist das auch nicht einfach...hab lange überlegt was ich machen soll...seh aber keinen anderen Ausweg. Hab am Mo Termin bei der Schuldnerberatung...mal schauen was die sagen.

überschuldet : ( 2010-12-18 11:48:44 / 1954847 )

@ichbinneuhier
Wie es zu den Quoten kommt? nimm mich als Beispiel...hab während meiner Karenzzeit (430€/Monat!!!!!) für den Kredit über 45000,- mitunterschrieben. Hatte da schon 2 Kinder und mein Gehalt betrug vor der Karenzzeit 1050,-(Vollzeit)...war doch logisch dass ich allein das nicht zurückzahlen kann, oder??? Monatl. Rate mach 540,- aus. Dazu kommt die Rate für den anderen Kredit über 300,-.
Deshalb hab ich ja geschrieben ich würk im Zahlungsplan 120,- anbieten..wären doch ca. 12%, oder??? Hab nicht so ganz verstanden was gemeint hast mit "Gläubiger könnten im Abschöpfungsverfahren mehr holen"- bei mir ist vom Gehalt eh nichts pfänbar. Dann müssten ja wohl die 120,-/Monat in Ordnung gehen.

überschuldet : ( 2010-12-18 11:51:19 / 1954848 )

Hab eine Frage zum Konto:
Wo wir denn der Lohn überwiesen wenn man nirgends ein Konto bekommt??? Das Konto wird doch gesperrt von der Bank? Bitte um Antworten weil mir das gr. Sorgen macht. Muss ja trotzdem meine Miet, Strom und Kindergarten zahlen können.

Pinoccio2 : ( 2010-12-18 12:48:53 / 1954849 )

Mit dem Rechtspfleger in Verbindung setzen, der trifft die Entscheidung über ein Konto.

überschuldet : ( 2010-12-18 13:09:36 / 1954851 )

@pinoccio2
wer ist denn der Rechtspfleger??? Wie geschrieben ich hab keine Ahnung wie das ganze Verfahren abläuft. Hab zwar alles auf www.privatkonkurs.at gelesen, trotzdem sind da noch viele offene Fragen.

anitta : ( 2010-12-18 13:12:52 / 1954853 )

Doris ist Rechtspflegerin am AMS Schlosshoferstrase. einfach mal dort aufkreuzen .

zum Profil... Doris : ( 2010-12-18 13:36:46 / 1954858 ) @ jamna

Sie haben den Thread offenbar nicht sehr aufmerksam gelesen. Denn "überschuldet" hat ihr Einkommen angegeben und geschrieben "Viele sagen ich müsste dann meinen Job kündigen weil ich nicht mehr kassieren darf."
Und auf DIESEN Satz bezog sich meine Frage, wie sie denn ohne Job ihre Schulden zurueckbezahlen will.
Was daran "brutal vor den Latz knallen" sein soll, weiss ich nicht. Es ist schlicht und einfach Tatsache.
Und Ihr Vorwurf "vor allem haben sie ja sofort angenommen dass die dame keinen job hätte" geht absolut ins Leere.

Dass jemand ohne Einkommen - nur "Karenz"geld ueberhaupt einen Kredit (und sei er noch so gering) aufnimmt, ist schon straeflich leichtsinnig oder grob fahrlaessig. Ja, ich wuerde sogar behaupten, dass sich der Schuldner gar nicht ernsthaft ueberlegt haben kann, ob und wie er jemals seine Schulden samt Zins und Zinseszins zurueckzahlen koennen wird. Das ist Betrug. Schlimm, wenn die Bank dann auch noch diesen Kredit bewilligt.

zum Profil... Doris : ( 2010-12-18 13:39:00 / 1954859 ) @ anitta

Dieser "Schmaeh", dass ich beim AMS in Floridsdorf arbeiten soll, ist schon uralt. Keine Ahnung, wie Sie ausgerechnet auf die Schlosshofer Strasse kommen. Und ebenfalls keine Ahnung habe ich, wieso es beim AMS ploetzlich Rechtspfleger geben soll. Die wuerde ich im 21. Bezirk eher in der Gerichtsgasse suchen.
Bin aber weder AMS-Mitarbeiterin noch Rechtspflegerin, falls Sie es immer noch begriffen haben.

turmfalke : ( 2010-12-18 20:00:50 / 1954899 ) überschuldet

wenn die aktiva voraussichtlich weniger als 50.000,-- € beträgt, wird das insolvenzverfahren nicht von einem richter, sondern einem rechtspfleger geführt.

zum Profil... jamna : ( 2010-12-18 23:05:51 / 1954919 ) @überschuldet

meines wissens nach, und das kommt von meinem schuldenberater, muß man sogar ein eigenes kto haben. man muß auch jährlich verpflichtend den steuerausgleich machen. was dann als "gewinn" rauskommt muß man in die sogenannte masse geben. was ich noch weiß ist, dass psk und angeblich auch die erste-bank für "leute wie uns" haben-konten zur verfügung stellen. auf dieses konto kannst du dann ganz normal dein gehalt überweisen lassen. und entweder wird man dann bis zum existenzminimum abgeschöpft oder (beim zahlungsplan) man gibt den bei gericht vereinbarten monatlichen betrag auf ein sparbuch. am ende des jahres wird dann das "gesparte" geld vom sparbuch unter den gläubigern aufgeteilt. der lohn an sich kann bei einhalten der regeln nicht mehr gepfändet werden, da ja vereinbarungen mit dem gericht getroffen wurden. ich wünsche dir und deiner familie auf jeden fall schöne weihnachten und viel kraft. :)

zum Profil... jamna : ( 2010-12-18 23:07:22 / 1954920 ) @doris

na, dann tuts mir leid wenn ich das missverstanden hab, aber gott, sind sie streng.....

zum Profil... jamna : ( 2010-12-18 23:09:32 / 1954921 ) @ichbinneuhier

mir stehts halt noch bevor, deshalb kenn ich mich auch nicht so gut aus, aber danke für die infos :)

zum Profil... jamna : ( 2010-12-18 23:18:28 / 1954923 ) @überschuldet

der lohn an sich kann bei einhalten der regeln nicht mehr gepfändet werden....damit meine bzw glaube ich dass die gläubiger nicht mehr an die firma herantreten dürfen für die man arbeitet um das gehlat einzusacken....

überschuldet@jamna : ( 2010-12-19 10:54:48 / 1954945 )

danke für die infos....wie gesagt hab morgen termin bei der schuldnerberatung. bist du im zahlungsplan oder abschöpfer??? wünsch dir auch schöne weihnachten und alles gute!!!!

zum Profil... deatroy : ( 2010-12-19 11:01:57 / 1954946 )

Die Kinder haben Ihr Mitleid verdient, nicht der psychisch kranke
Wettschuldner. Dieser hat Ihr Leben und das der Kinder gefährdet!
Der Herr soll sich einen 2. Job suchen.

Liegt da nicht auch eigentlich ein Betrugsdelikt an Ihnen vor, Bürgen für
einen Hauskredit, zum Wetten verwendet?

Meine Freundin hat ihren Ehemann deshalb vor die Tür gesetzt!
Die Meisten wachen erst auf, wenn sie richtig am Boden angekommen sind.
Solang noch "irgendwas geht" wird das ausgenutzt. Suchtverhalten ist
leider so.

In eine billigere Gemeindewohnung umziehen, wenn möglich.
Mietbeihilfe/Grundsicherung wäre möglicherweise ein Thema?

überschuldet@deatroy : ( 2010-12-19 12:37:15 / 1954964 )

1. er arbeitet bereits von 7 uhr früh bis um 21 uhr jeden tag und jedes wochenende...seit juli durchgehen...mehr kann ich auch nicht verlangen,oder????
2. was glaubst du dass wir in Tirol (teuerste Mieten im Bundesländervergleich) mit unseren Gehältern eine billiger Wohnung bekommen??? ich weiss nicht aus welchem Bundesland du bist, aber uns steht nicht mahl Mietzinsbeihilfe zu weil wir zu viel verdienen
3. ihn anzeigen bringt nichts...war beim Gericht...wovon soll er mir denn das ganze zahlen???
ist alles nicht so einfach wie viele meinen. Hab früher auch immer gesagt ich würd sofort dies und jenes machen... wenns dann einen selbst betrifft ist das nicht so einfach

zum Profil... oskar : ( 2010-12-19 21:27:10 / 1955067 ) Rechtsanwaltkosten

Hallo

Mein Privatkonkurs wurde abgeschlossen,jetzt ahb ich die Rechnung erhalten dier nicht gerade zur meiner Situation Hilfreich sind.

Kann man um eine Unterstützung irgendwo nachfragen

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-19 21:34:11 / 1955069 ) @überschuldet.

in ihren fall rechne ich die quote ihres mannes dazu, dann sind es 30, 40%.

gut, damit erklären sich sicher schon mal viele 10,12% quoten....

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-19 22:09:09 / 1955070 )

@jamna

na, ja, ganz so wie du schreibst muss es nicht sein.

- steuerausgleich:
Für die JAhre vor dem Konkurs kommt es in die Masse. Danach kommts eben drauf an: Im Zahlungsplan gehört eine ev. Steuergutschrift dir. Im Abschöpfungsverfahren muss man wohl aufpassen, am besten mit Treuhänder bereden.

- Konto:
Man braucht keines. Man braucht auch nix auf einem Sparbuch zusammensparen. Das KANN man machen, MUSS man aber nicht. Wenn man die Quote monatlich bezahlt gibts eigentlich nichts zusammenzusparen. Wenn nicht monatlich, dann kann man das geld natürlich auch unter dem Kopfpolster ansammen.

Noch mal: Wenn man in den Zahlungsplan kommt kann man tun und lassen was man will. Wichtig ist nur, dass man das Geld zu den vereinbarten Terminen überweist. Alles andere interessiert niemanden. Darum ist das auch so attraktiv: Man bleibt quasi frei.

überschuldet : ( 2010-12-20 21:03:15 / 1955190 )

so...heut waren wir bei der schuldnerberatung. In ca. 3 Monaten bekomme ich von denen einen Brief und dann müssen wie sofort wieder einen Termin ausmachen. Ab sofort sollen wir alle "unnötigen" Zahlungen (Kreditraten) einstellen....keine Ahnung wieso. Er hat nur gemeint wir hätten ohnehin kein Vermögen und es könnte nur mein lg gepfändet werden. Er hat auch gemeint, dass es mit 100/Monat für mich für einen Zahlungsplan gut aussieht, denn ich müsste im Abschöpfungsverfahren auch freiwillig etwas zahlen- bin ja unpfändbar. Beim lg können auch max. 250€ gepfändet werden. Konto bei einer anderen Bank ist auch kein Problem....wo das ist alles was er heute zu mir gesagt hat. Hab jetzt eine ander Frage: Kann man den Zahlungsplan auch vorzeitig abbezahlen??? Und wie kommen die Jahre beim Zahlungsplan zustande??? (z.B. 10% in 5 Jahren oder 10% in 7 Jahren). Danke für die Hilfe.
Übrigens als Bürge oder Mitschuldner haften immer beide für den ganzen Betrag...

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-20 21:19:07 / 1955191 )

das mit der einstellung der zahlungen:
weils ja nix mehr bringt.

Ad Dauer von Zahlungsplan: Reine Verhandlungssache. Mindestens 5 Jahre, höchstens 7 Jahre.

Ich zb. zahle 5 Jahre lang. Grund ist einfach: Ich wäre mit dem Abschöpfungsverfahren viel günstiger ausgestiegen, daher haben die Gläubiger dem billigstmöglichen zahlungsplan zugestimmt.


überschuldet : ( 2010-12-20 21:47:32 / 1955195 )

@ichbinneuhier
soll das heissen ich soll jetzt keine Kreditraten mehr bezahlen??? ok, hab jetzt den Zahlungsplan verstanden. Kann man den aber auch vorzeitig abbezahlen z.B. wenn ich mit dem Urlaubs- und Weihnachtgeld mehr zahle oder darf man das nicht? Danke. Warst mir eine grosse Hilfe.

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-20 22:07:23 / 1955201 ) Ich denke schon, dass man

vorher abbezahlen kann. Die Gläubiger werden sich nicht wehren. Aber nicht erwähnen oder gar bei der Verhandlung fragen. Das klingt, als könnte man eigentlich mehr bezahlen.

Wegen Raten: Für den Konkurs ist es egal ob die Schulden ein paar Hundert Euro höher oder niedriger sind. So gesehen kann man die Zahlungen auch gleich einstellen.

überschuldet : ( 2010-12-20 22:23:36 / 1955202 )

@ichbinneuhier
ok. nochmals danke.

roswitha1 : ( 2010-12-20 23:17:03 / 1955208 )

Und ganz wichtig !!

spielen sie bei gericht die arme Maus, erwähne sie dass sie in den nächsten 5 Jahren ihr komplettes Gebiss sanieren müssen und daher finanziell schon wenig spielraum haben...

Reichen sie bei der Verhandlung das Röntgenbild durch die Runde !! Und Fotos von ihren Verknacksten Zähnen !

roswitha1 : ( 2010-12-20 23:31:29 / 1955209 )

Meine Persönlichen Tips von MEINEM Privatkonkurs

ZIEHEN sie am Tag der Verhandlung ihr HÄSSLICHESTES Gewand an, zeigen sie sich demonstrativ arm wie eine kleine Kirchenmaus. Tun sie ein bischen auf psychisch machen. STellen sie sich nervös und zerstreut und zerfahren bei Gericht an! Bitten sie mehrmals um ein Glas wasser !

Weisen sie wiederholt und demonstrativ auf ihren schlechten Gesundheitszustand ihrer Zähne hin ! Weisen sie darauf hin eh bald arbeitsunfähig zu sein !

Der Richter bzw. Die Gläubiger werden dies würdigen !
Ich bin super ausgestiegen !!

Scherz : ( 2010-12-21 17:14:09 / 1955316 )

@ Roswitha1 sagen sie mal, soll das ein blöder scherz sein oder meinen sie das ernst??? nur mal so eine frage.

roswitha1 : ( 2010-12-21 19:34:20 / 1955345 )

lieber scherz,

Es handelt sich hier um einen Privatkonkurs, und nicht um einen Galaabend in einem 5-Sterne Lokal.

Der Privatkonkurs entscheidet jedoch über dein LEBEN in den nächsten 7 Jahren oder noch länger ! Hier sind Abendkleider Stöckelschuhe, und Schminke unpassend !!

roswitha1 : ( 2010-12-21 19:35:49 / 1955346 )

Am besten wie eine verlumpte Bettlerin daherkommen die etwas krank und verwirrt wirkt....jedoch willig ist das Privatkonkursverfahren durchzumachen..


WAS SOLTE MAN DEN DEINER MEINUNG MACHEN ??

roswitha1 : ( 2010-12-21 19:35:53 / 1955347 )

Am besten wie eine verlumpte Bettlerin daherkommen die etwas krank und verwirrt wirkt....jedoch willig ist das Privatkonkursverfahren durchzumachen..


WAS SOLTE MAN DEN DEINER MEINUNG MACHEN ??

zum Profil... tango9999 : ( 2010-12-21 23:26:30 / 1955374 )

BITTE geh sofort zur SB !!!
JOB kündige nicht, Du brauchst die letzten 3 Lohnzetteln.
PK geht zu 99,9% durch entweder Zahlungsplan oder Abschöpfer.
Konto bekommst auf der 2.Sparkasse, mit Bankomatkarte und
Telebanking.rechtzeitig eröffnen !
Schau das Er alles bezahlt wie Miete, Strom,usw. und Dir ca.
700,- rein überbleiben, das kann man hinbiegen.
Wird Dir alles erklärt werden.
Die ganze Verhandlung is lächerlich und dauert 15 Minuten.
Hatte 70.000,- offen jetzt zahl ich 11% auf 7 Jahre, einfach ein Scherz, rechne Dir die Rate aus gg

überschuldet : ( 2010-12-22 17:37:51 / 1955481 )

@tango99
war bei der SB...die haben gesagt ich bekomme in ca. 3 Monat einen Brief von ihnen und dann soll ich (wir) mich sofor melden. Mein lg muss ja auch in Privatkonkurs da es gemeinsame Schulden sind (Kredite). Will für den Zahlungsplan 100,- anbieten- glaubst das passt? Wo ist die 2. Sparkasse??? Bei der SB meinten sie ich könnte überall ein Konto haben ausser bei den Banken wo die Kredite fällig sind ( Tir. Sparkasse und BA-CA). Wie meinst du das mit Bankkomatkarte und Telebanking? Danke.

zum Profil... tango9999 : ( 2010-12-22 23:43:12 / 1955528 )

https://www.sparkasse.at/diezweitesparkasse
macht für Dich die SB den Antrag stellen, aber Bitte vorher
bevor gerichtlich der PK eingereicht wird zur Sicherheit.
2 Tage später war Konto dicht. das konto hast mal fix 7 jahre und die kontoführungsprovision bekommst am Ende zurück.ca.300,-
Bankomatkarte, naja das du bezahlen kannst mit Karte,
abheben überall, Telebanking über Internet Deine Abbuchungen machen, Überweisungen.
Dein Konto wird sowieso gerichtlich mal fix gesperrt und die Karte eingezogen, egal ob in plus oder minus.
is in minus das konto fällt es sowieso rein in den PK.

natürlich kannst PSK auch gehen , aber die Wege und Bitte darf ich habenkonto, ersparte ich mir.
Klar wenn Du wo ein normals Konto bekommst probiers halt,
aber Du bist in der Blacklist.
Beide aufeinmal können e nicht gleichzeitig in PK gehen,
zuerst Du dann Dein Lg.
von den 80.000,- musst sowieso 10% anbieten fix,wären 100,- ok, bei der Verhandlung, war alleine dort, sitzt e
ne Lady vom KSV, die sicher sagen wird: a bissl wenig machen wir 11% oder 12,....raufgehen kannst immer noch.
diskutiere nicht wegen 10 oder 15,-
Beim Abschöpfer würdens noch weniger bekommen, nur müsstest dann die Differenz selber draufzahlen das Du nach 7 Jahren die Restschuldbefreiung hast.
Die haben eigentlich nur diese 2 Möglichkeiten, wirst komplett abgelehnt (was ich mir nocht vorstellen kann),
zahlst gar nix mehr , und gibst den Exekutor 50,- und passte. Zinsen fressen Dich sowieso zusammen.
Nur strebe zu 100% den Zahlungsplan an !

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-23 06:35:25 / 1955533 )

"Dein Konto wird sowieso gerichtlich mal fix gesperrt"

Nein, das stimmt nicht. Ich hab mein Konto immer noch. Hängt von den Umständen und vom good will der Bank ab.

"Nur strebe zu 100% den Zahlungsplan an !"

Auch das würde ich nicht fix unterschreiben. Das lästige am Abschöpfungsverfahren ist primär, dass Arbeitgeber immer davon erfahren, auch wenn man später wechselt. Wenn man aber zb. vor hat in den nächsten 5 Jahren Kinder zu kriegen und zuhause zu sein, dann ist das egal.

Wenn nichts abschöpfbar ist hat das Abschöpfungsverfahren auch einen Vorteil: Man kann die 10% einfach am Ende zahlen. ES ist völlig egal wenn man mal ein Jahr nichts bezahlt. Das kann ein grosser Vorteil sein, wenn man zb. ein Kind bekommt. Wichtig ist nur, dass man am Ende 10% zusammengebracht hat, sonst steht man blöd da.

turmfalke : ( 2010-12-23 07:37:47 / 1955537 ) tango9999

und warum sollten nicht beide gleichzeitig in konkurs gehen können?

überschuldet : ( 2010-12-23 14:04:37 / 1955589 )

@tango9999
Vielen Dank für deine Ratschläge! Aber eine Frage: wieso können wir nicht beide zugleich in Konkurs gehen??? Und glaubst du ich bekomme bei der 2. Sparkasse überhaupt ein Konto trotz Antrag der SB wenn ich bei der Tiroler Sparkasse einen Kredit habe??? Nochmals danke.

zum Profil... tango9999 : ( 2010-12-23 16:25:49 / 1955601 )

Zuerst der Hauptschuldner, dann der Bürge, ging aber leider nicht gleich alles aufeinmal.wäre schön gewesen.
ausser Ihr bürgt nicht gegenseitig, dann ist es egal.
Wird Dir aber alles die SB erklären.

Deine Kontos werden alle dicht gemacht, du stehst dann ohne Konto da, Kinderbeihilfe, Föderungen, Daueraufträge, alles ändern lassen !
Der Kredit auf der Tiroler fällt in das Schuldenregulierungsverfahren, da hast Du mal Exekution und Zinsenstop, die werden Dich dann nimmer lieb haben,
auf deutsch gesagt.
Die PSK damals trotz gerichtlicher Freigabe des kontos wieder, hat mir ein Guthabenstop eingerichtet, der Lohn kam rauf und ging sofort wieder zurück, so wollen sie das du dich vertschüsst,....
Die 2.Sparkasse geht über die Schuldenberatung, privat brauchst dort gar nicht hingehen.
Da hätten viele kein Konto mehr :-)


überschuldet : ( 2010-12-23 17:55:52 / 1955609 )

@tango9999
vielen vielen dank!

zum Profil... jamna : ( 2010-12-26 19:21:12 / 1955728 ) @ichbinneuhier

ich kann im moment nur das weitergeben was mir gesagt wurde. mir stehts ja gewissermaßen auch noch bevor. mir wurde eben gesagt steuerausgleich kommt in masse (und bei mir wird ein zp angestrebt) und konto und sparbuch hab ich auch auf sein anraten angelegt. psk stellt übrigens haben-konten zur verfügung, zumindest in wien.....

zum Profil... Doris : ( 2010-12-26 20:30:48 / 1955741 ) @ jamna

PSK handelt oesterreichweit einheitlich.
Wie man als Konkurskandidat ein Sparbuch anlegen kann, (auf dem mehr als bloss 1 Euro liegt), ist mir allerdings raetselhaft. Weshalb wird das Geld nicht zur Rueckzahlung der Schulden verwendet?


zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-12-26 20:38:08 / 1955742 ) das

sparbuch soll scheinbar dazu dienen die quoten anzusparen. oder so ähnlich.

mir ist das ganze auch ein wenig rätselhaft und habe den eindruck, als hätte jamna da ein paar dinge falsch verstanden...

turmfalke : ( 2010-12-27 09:23:44 / 1955776 ) doris,ichbinneuhier

einzahlungen auf ein sparbuch werden meist von jenen schuldnern verlangt, die über kein pfädnbares einkommen verfügen und trotzdem das abschöpfungsverfahren beantragt haben. damit soll dokumentiert werden, dass sich der schuldner zahlungen aus dem unpfändbaren einkommen leisten kann. dazu gibt es eine (relativ neue) entscheidung des lg f. zrs wien, die besagt, dass das abschöpfungsverfahren nicht einzuleiten ist, wenn die mindestentlohnung des treuhänders nicht gesichert ist (dies kann eben durch einzahlungen auf ein sparbuch nachgewiesen werden).
eine ansparung der quote vor abstimmung würde wenig bringen, da deren höhe noch nicht bekannt ist.

lifeisnotblackandwhite : ( 2011-01-27 20:56:30 / 1960732 ) an alle

Falls einer von euch noch mal bei diesem thread reinschaut:

Bin zufällig auf diese Seite gestoßen, als ich die aktuelle Existenzminimumtabelle gesucht habe. Eure Einträge haben mich zum Teil schwer beeindruckt. Ich wünsche euch allen viel Glück, und dass Ihr euer Leben wieder gut in den Griff bekommt.

Zu ein paar Punkten möchte ich noch meinen Senf dazugeben:
- Spielsucht ist definitiv eine Krankheit, an der Betroffene, die ein Hirn im Schädel haben (es gibt natürlich auch ein paar andere) selbst starkem Leidensdruck ausgesetzt sind, und die sich nicht einfach so ausknipsen lässt. Wer an dieser psychischen Krankheit leidet, ist deshalb noch lange kein schlechter Mensch. Spielsucht gehört therapiert. Es ist inakzeptabel, dass das sogenannte "Kleine Glücksspiel" und Casinos in Österreich legal sind. Das ist es auch nur, weil der Staat dabei kräftig mitkassiert.
- in Richtung "Doris": Nur weil Du etwas nicht kennst, nicht wissen willst oder nicht beachtest - möglicherweise absichtlich - heißt das noch lange nicht, dass es nicht existiert. Bitte schlag einmal unter "Ignoranz" zB unter Wikipedia nach; der Begriff scheint Dir nicht geläufig zu sein. Also bitte keine gesellschaftspolitischen, psychologischen oder soziologischen Kommentare, da fehlt Dir einfach das 1x1.
- Bezüglich des geschilderten Ablaufs der Kreditaufnahme von "Überschuldet": In Deinem Fall wird das nicht helfen, weil Du Deinen LG nicht im Stich lassen willst; aber Banken trifft eine Sorgfaltspflicht bei der Vergabe von Krediten, insb was die Haftung naher Angehöriger betrifft. Das ist ständige Rechtsprechung. Dass diese Sorgfaltspflichten teilweise noch immer missachtet werden, zeigt deutlich, dass die Kreditinstitute mit Ausfällen in dieser Hinsicht rechnen, dh was sie an Zinsen abschröpfen, reicht völlig, um ingesamt dennoch deutlich Gewinn zu machen.
- Und außerdem noch zu dem Punkt, dass PRIVATinsolvenzen die Wirtschaft so schrecklich schädigen. HA!! LACH! Und ein gewisser Herr F. verbrät im Auftrag der BAWAG mehr als 1 Milliarde €. Und zwar restlos! Ist wohl eine Art GROßES Glücksspiel gewesen.




lifeisnotblackandwhite : ( 2011-01-27 21:22:49 / 1960735 ) an überschuldet

in Punkto Sorgfaltspflicht der Bank bei der Kreditvergabe: Vielleicht hilft es doch! Da geht es nämlich gerade darum, dass die Bank dann nicht auf den Mitschuldner, Bürgen usw greifen kann, wenn die Umstände der Übernahme der (Mit)Haftung als - für das Kreditinstitut erkennbar - sittenwidrig einzustufen sind, und dies nach Konsumentenschutzrecht daher auch der Bank zuzurechnen ist. Falls es nicht schon zu spät ist - bitte auch in diese Richtung mit einem Fachmann (bin diesbezüglich leider nicht mehr up to date) abklären.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 3 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!