Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... charlykappel : ( 2012-10-13 06:54:23 / 2021217 ) Schlichtungsstelle

Antwort Schlichtungsstelle
Sehr geehrter Herr Glanz!
Bezüglich Ihres Mails vom 1.7.2010 und einer etwaigen Antragstellung gemäß § 6 Abs. 1 MRG ersuche ich Sie ab Montag, den 19. Juli 2010 um telefonische Kontaktaufnahme, damit ich mit Ihnen die Sach- und Rechtslage bezüglich einer etwaigen Antragstellung ausführlich erörtern kann. Sie können aber auch zu unseren Servicezeiten, Montag und Mittwoch, in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr persönlich bei mir vorsprechen.
Derzeit ist für mich nicht ersichtlich, warum ein Verfahren bei Gericht anhängig ist, zumal die Entscheidung der Schlichtungsstelle vom 2.2.2009 über die Einhebung eines vorläufig erhöhten Hauptmietzinses ja in Rechtskraft erwachsen ist. Diese Information habe ich Ihnen mit Mail vom 23.3.2010 übermittelt.
Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft vorerst gedient zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Regina Dittrich
Amtsrätin
Magistrat der Stadt Wien
Magistratsabteilung 50


Antwort Schlichtungsstelle
MA 50-Schli-II/2909/2010
Wien 21, Rußbergstraße 13
Herrn
Karl Glanz
Rußbergstraße 13/13/13
1210 Wien
per E-Mail: w771zn@gmx.at
Sehr geehrter Herr Glanz!
Leider wurde der Computer bezüglich einer Kontaktaufnahme wegen der Elektroleitungen nicht fündig, es sind also keine Unterlagen verfügbar, obwohl ich mich dunkel erinnern kann.
Wie ich Ihrem Mail entnehme, wollen Sie die von Wiener Wohnen durchgeführte Elektroinstallation über Putz nicht dulden. Tatsächlich entspricht eine solche nicht dem sogenannten ortsüblichen Standard. In Wien ist es ortsüblich, Elektroleitungen in Wohnungen unter Putz auszuführen und kann eine Oberputzführung nur als Provisorium bis zur Herstellung der unter Putz ausgeführten Elektroinstallation angesehen werden. Es besteht für Sie die Möglichkeit, bei der MA 50 - Gruppe Schlichtungsstelle in 1190 Wien, Muthgasse 62, einen Antrag gemäß § 6 Abs. 1 MRG - Durchsetzung notwendiger Erhaltungsarbeiten - einzubringen. In der Anlage übermittle ich Ihnen ein Muster eines solchen Antrages. Wichtig: Antragsteller ist der oder die Hauptmieter der Wohnung, Antragsgegner die Stadt Wien (nicht Wiener Wohnen!) vertreten durch Stadt Wien - Wiener Wohnen für den 21. Bezirk. Bitte den unterschriebenen Antrag, wenn möglich in 3-facher Ausfertigung, unter Anschluss einer Mietvertragskopie, an die MA 50 - Gruppe Schlichtungsstelle (Adresse siehe oben) übermitteln oder den unterschriebenen Antrag sowie den Mietvertrag einscannen und per Mail übermitteln.
Bitte teilen Sie mir auch mit, welches Verfahren bei Gericht anhängig ist bzw. was dort abgehandelt werden soll. Das kann ich Ihrer Mail leider nicht entnehmen.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Nochmals möchte ich in diesem Zusammenhang die Einladung aussprechen, mich unter der unten angeführten Telefonnummer persönlich zu kontaktieren bzw. zu unseren Servicezeiten (Montag und Mittwoch in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr) persönlich vorzusprechen.
Mit freundlichen Grüßen
Regina Dittrich
Amtsrätin
Magistrat der Stadt Wien
Magistratsabteilung 50
Wohnbauförderung und Schlichtungsstelle
in wohnrechtlichen Angelegenheiten
Wiener Schlichtungsstelle
Dezernat II
Muthgasse 62, Riegel E, 1. Stock, Zi. E. 1.08
A-1190 Wien
Tel.: +43 1 4000 74555 DW
Fax.: +43 4000 99 74555
E-Mail: regina.dittrich@wien.gv.at
http://www.wien.gv.at/wohnen/wohnbaufoerderung

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 3 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!